Das politisch inkorrekte Wörterbuch

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     A
     B
     C
     D
     E
     F
     G
     H
     I
     J
     K
     L
     M
     N
     O
     P
     Q
     R
     S
     T
     U
     V
     W
     XY
     Z


Links
Nahost-Infos
HEPLEV - abseits
     vom Mainstream

Nebeldeutsch
Dhimmideutsch
Dhimmi Watch
Jihad Watch

Islam in Europe
Medien-BackSpin
Gegenstimme
Die Achse des Guten
Rebellog diary
Spirit of Entebbe
Castollux
Acht der Schwerter
Augean Stables
Politically Incorrect

Disclaimer:
Fuer Inhalte der von mir verlinkten Seiten uebernehme ich keinerlei Verantwortung. Sollte sich darunter einer befinden, auf dem Gesetzesverstoesse begangen werden, bitte ich um Nachricht, um den Link zu loeschen.


Kaffiyah Y'Israelit






M

Mullah-SS

Die „Revolutionswächter“ im Iran heißen eigentlich ganz anders: Schutzstaffel – also SS, wie die mit den zackigen Buchstaben aus dem braunen Imperium des kleinen Landstreichers, der sich 1945 umbrachte. Das ist passend, denn so viel anders benehmen sie sich nicht und sie legen das gleiche elitäre Selbstverständnis an den Tag. Die vollständige Erklärung ist aus der Achse des Guten übernommen:

Sie haben bestimmt von den “Revolutionswächtern” oder “Revolutionsgarden”, wie sie in den deutschen Medien genannt werden, gehört. Die USA wollen diese staatliche terroristische Organisation endlich als “terroristische Organisation” einstufen, wobei dies nur ein symbolischer Akt ist. Ich bin eine im Exil lebende iranische Journalistin und habe meine eigene Kolumne in einer iranischen Zeitung, die seit 25 Jahren im Exil erscheint (London).

Eigentlich wollte ich in einem Brief allen deutschen Zeitungen und Zeitschriften die genaue Übersetzung des Begriffes “Revolutionsgarden” oder “Revolutionswächter” mitteilen. Ich weiß nicht, wie diese Übersetzung zustande kam, während sie genau “Schutzstaffel” bedeutet, also SS.

Auf persisch heißt es: “Sepahe Pasdaran.” Sepah bedutet: Armee, Heer, Staffel. Pasdaran bedeutet: Diejenigen, die schützen. Also: Schutzstaffel.

Diese terroristische Organisation ist auch wirtschaftlich sehr aktiv und kontrolliert - neben einer handvollen Mullah-Familien und religiösen Stiftungen - den Löwenteil der unproduktiven Wirtschaft im Iran. Ich habe gedacht, vielleicht wäre diese Information für Sie interessant. Wir IranerInnen, im Iran und im Exil, haben längst unsere Hoffnung auf irgendeine Unterstützung von der deutschen Seite (Regierung, Parteien und sogar NGOs) und auch von der EU aufgegeben. Unsere Gesellschaft, unsere Nation versinkt. Sie wird auf den Strassen gefoltert und hingerichtet, aber keinem macht diese brutale Realität etwas aus.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Ellahe Bograt

17.8.07 22:57


Moonbats

„Moonbats“ (Mond-Fledermäuse*) ist ein Begriff, der sich bei konservativen Bloggern und Autoren in den USA so langsam für die einbürgert, die entgegen aller Fakten ihre eigene Wunschvorstellung der Realität zur Wirklichkeit erheben, Verschwörungstheorien basteln, sie verbreiten und zur allein gültigen Weltsicht erhoben wissen wollen. Solche Typen aufzuzählen würde zu lange dauern, weil die allmählich zu einer unübersichtlich großen Gruppe werden. Einer gehört aber seit Jahren dazu: Jimmy Carter, Vorzeige-Antiisrael-Baptist, Versager-Präsident und Hetz-Unwahrheiten-Buchautor.

Genau diese Spezies homo sapiens gibt es in Europa auch zur Genüge, wenn sie nicht sogar mehr als deutlich die Mehrheit stellt. Darunter gibt es organisierte Gruppen, die sich die Menschenrechte auf die Fahnen geschrieben haben, aber nur allzu gerne eines dabei vergessen: das Recht real lebender Juden des Nahen Ostens ein sicheres Leben zu führen und sich gegen die zu verteidigen, die sie ausrotten wollen. Statt dessen werden die Terroristen zu Opfern und Freiheitskämpfern erklärt, die Israelis zu den neuen Nazis und Maßnahmen zur Vernichtung des jüdischen Staates gefordert, die natürlich alle nur zum Erhalt desselben dienen sollen.

Ähnlich sieht es mit den Rechten der Mehrheitsbevölkerung eines Staates aus, die sich nach den Wolkenkuckucksheimen und falsch verstandener Toleranz der Moonbats den Minderheiten beugen sollen. Sie haben Verständnis für Extremisten, wenn diese nicht „rechts“ sind, und alles, was diese tun. Sie halten so ziemlich alles für gut und akzeptabel, was die nicht „Rechten“ tun, selbst wenn massenhaft Menschen dabei ihr Leben verlieren oder Kulturgüter wie das Aufhängen von Homosexuellen an Baukränen oder die Steinigung von tatsächlichen oder vermeintlichen Ehebrecherinnen (Vergewaltigungsopfer können durchaus so eingestuft werden) unterstützt.

* Der Begriff entstammt einer Zeitungsente, die die New York Sun im Jahr 1835 verbrochen hatte und in der behauptet wurde ein britischer Wissenschaftler habe mit Hilfe eines von ihm entwickelten Fernrohrs fledermausartige Wesen auf dem Mond entdeckt.

3.6.07 13:33





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung